Zum Inhalt springen

Spitzkohl ca. 500 g

1,67 

aus Luhdorf

Zur Wunschliste hinzufügen
Zur Wunschliste hinzufügen

Kategorie:

Geschmack: Spitzkohl hat ein dezent-feines Aroma. Er schmeckt buttrig zart, ein bisschen nach Wirsing und Blumenkohl, mit einem Hauch von Nuss.

Lagerung: Im Kühlschrank ist Spitzkohl nur 2 bis 3 Tage haltbar. Das liegt an seinen zarten Blättern, die sonst schnell schrumpelig werden. Im Gemüsefach des Kühlschranks eingewickelt in ein feuchtes Küchenhandtuch ist er am besten aufgehoben.

Gut zu wissen

Power: Spitzkohl hat nicht nur Koch- sondern auch Ernährungsenthusiasten so einiges zu bieten: Denn er steckt voller Vitamine und Senföle, denen eine entzündungshemmende Wirkung bei Harn- und Atemwegsinfektionen nachgesagt wird. Außerdem ist Spitzkohl viel besser verträglich und weniger blähend als andere Kohlarten.

Vorbereitung: Als erstes die äußeren Blätter entfernen und den Spitzkohl kurz abspülen. Wenn für ein Rezept ganze Blätter gebraucht werden, die Blätter mit einem scharfen Messer unten am Strunk abtrennen und die dicken Blattrippen herausschneiden. Werden Kohlrouladen mit ganz jungen Kohlblättern zubereitet, müssen die Blätter nicht vorgekocht werden. Sie sind in der Regel weich genug, um sich ohne Bruchgefahr aufrollen zu lassen. Für Kohlgemüse oder Salate einfach den Spitzkohl halbieren oder vierteln und den Strunk herausschneiden. Dann den Kohl zerkleinern.

Tipp: Auch wenn sich Spitzkohl raffiniert, unkompliziert und äußerst vielseitig zubereiten lässt, eines mag er gar nicht: Langes Schmoren oder Kochen, denn dadurch verliert er seinen Biss. Und er ist auch kein Fan vom Aufwärmen! Denn dabei verliert Spitzkohl einen Teil seines feinen Aromas.

0
    0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop